Arbeiten mit dem UHS Modul

Allgemein

Das Unfallhilfsstellenmodul dient der Erfassung aller Patienten während eines Sanitätsdienstes. Dabei werden die Patienten unmittelbar mit Eingangs- und Ausgangszeit einer vorab angelegten Unfallhilfsstelle zugeordnet. Die Patienten werden also unabhängig von einer Lage in EDPcommand oder unabhängig von einem Einsatz im Einsatzleitplatz erfasst.

Der Zugriff auf das UHS Modul erfolgt für die Unfallhilfsstellen über EDPweb. Im Einsatzleitplatz kann über verschiedene Wege auf die Ansicht „Patienten in UHS“ zugegriffen werden. (U.a. Reiter „EINSATZ“ → Sektion „Fenster“ → „Einsatz“ → „Patienten“ → „Patienten in UHS“.

Die Philosophie des UHS-Moduls sieht vor, dass jeder in der UHS neu eingetroffene Patient erfasst wird. Diese Daten können jederzeit bearbeitet werden. Ist die Behandlung abgeschlossen, wird der Patient entsprechend wieder entlassen. Da zu jedem Patienten auch immer eine Sichtungskategorie miterfasst werden muss, besteht jederzeit eine Übersicht über die Belegung der Unfallhilfsstellen, die z.B. von der Einsatzleitung eingesehen werden kann.

Für jeden im UHS-Modul erfassten Patienten kann auch eine Transportanforderung erstellt werden, wenn ein derzeit in der UHS befindlicher Patient in eine Klinik transportiert werden muss. Hierfür kann aus dem UHS-Modul heraus ein neuer Einsatz im Einsatzleitplatz von EDP erstellt werden.

Ab EDPweb Version 2.7.0 sind über die EDP Konfiguration unter „EDPweb“ → „Darstellung anpassen“ einzelne Felder der Eingabemaske der Patientendaten ein- und ausblendbar.

Im Einsatzleitplatz ist die Maske in zwei Ausführungen als Vorlage versorgt. Dazu können Sie in der Datenversorgung unter Systemanpassungen → Masken auch die erweiterte Maske für die erweiterte Ansicht des UHS-Moduls einfügen (Button „Vorlagen“).

Einrichtung

Anlegen von Unfallhilfsstellen

Zur Verwendung von EDPweb in Unfallhilfsstellen (UHS) müssen alle UHS zunächst im Editor mit einer Örtlichkeit und Zugangsdaten angelegt werden. Weiterhin ist eine Angabe erforderlich, von wann bis wann die Unfallhilfsstelle im Dienst ist. Nur innerhalb dieser Zeit, ist eine Anmeldung mit den hinterlegten Login-Daten möglich. Wichtig ist dabei, dass als Start- und Endedatum jeweils die ersten Tage angegeben werden, an denen d{ie UHS bereits nicht mehr aktiv ist. D.h. für den Zeitraum 05.05. - 08.05. müsste als Datum 04.05.20xx - 09.05.20xx angegeben werden.

Freigabe von Stichworten

Um aus der UHS einen Transport anfordern zu können müssen die möglichen Stichworte freigegeben werden. Die Freigabe erfolgt über den Editor.

Patienten in UHS

In dieser Übersicht kann sich zum Beispiel der Einsatz oder Abschnittsleiter einen Überblick verschaffen wieviele Patienten in der UHS aufgenommen waren bzw. aktuell sind. Ebenfall kann er dort sofort sehen in welchem Zustand ( Rot / Gelb / Grün ) sich der Patient befindet. Diese Ansicht ist nicht für die normale Rolle „Unfallhilfsstelle“ aufrufbar.

Neuer Patient

Über diese Ansicht wird ein neuer Patient erfasst und mit einer Sichtungskategorie versehen.

Patient aus der UHS entlassen

Soll ein Patient nach der Sichtung / Behandlung aus der UHS entlassen werden, erfolgt hier die Erfassung der nötigen Daten. Neben der Uhrzeit, wann der Patient entlassen wurde, kann der Verbleib z.B. „Zurück in die Veranstaltung“ eingetragen werden.

Transportanforderung

Muss ein Patient aus der UHS heraus in eine Klinik transportiert werden, kann direkt aus den UHS Modul eine Transportanforderung erstellt werden. In dieser Ansicht können alle weiteren Daten erfasst und ein Stichwort vergeben werden. Der Einsatz wird im Einsatzleitplatz automatisch mit der in der Datenversorgung hinterlegten Örtlichkeit der UHS erstellt.

  • edpweb/uhs.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/12/21 17:23
  • von Hendrik Eifert