Einsatzanzeigemonitor

Der EDP-Monitor ist eine Anwendung zur Anzeige eines Einsatzes als Information für Einsatzkräfte. Er zeigt die Informationen des Einsatzes inkl. AAO und Kartenausschnitt der Einsatzstelle an. Er bedient sich hierbei an den Informationen bzw. Datenfeldern, die im Einsatzleitplatz erfasst wurden. Die Daten werden in Echtzeit auf dem Monitor aktualisiert, wenn Sie im Einsatzleitplatz eine Änderung der Einsatzdaten oder der Einsatzmitteldisposition tätigen.

Konfiguration Darstellung anpassen Monitor aus dem ELP fernsteuern

Im Downloadbereich von www.einsatzleitsoftware.de können Sie den Anzeigemonitor als Zip-Archiv herunterladen. Entpacken Sie dieses Zip-Archiv in den gewünschten Programmordner. Eine weitere Installation ist nicht erforderlich. Optional können Sie eine Verknüpfung für die Anwendung erstellen.

Der Monitor kann auf mehreren Rechnern gleichzeitig gestartet sein und zeigt den für ein EDP-System aktiven Einsatz an. Die Einsatzdaten können in EDP entweder über den Button „Auf Anzeigemonitor“ im Einsatzleitplatz oder über eine entsprechende Aufgabe im Bereich der systeminternen Aufgaben auf den Monitor gelegt werden.

Alarmdruck

Über den Einsatzanzeigemonitor können Sie auch eine Alarmdepesche ausdrucken lassen, an die optional auch der Kartenausschnitt angefügt werden kann. Fügen Sie dazu Folgendes in die Ini-Datei ein:

[Karte]
;Optional Interval bis zum Drucken der Karte anpassen
Interval=10

...

[Drucken]
Aktiv=1
Anzahl=2
Vorlage=DEPESCHE
Karte=1

Mit Anzahl geben Sie die Anzahl der auszudruckenden Exemplare der Druckvorlage, die Sie mit „Vorlage“ definieren, an. Wenn Sie den Wert für Karte auf 1 setzen, wird der Kartenausschnitt auf dem Monitor mit ausgedruckt, bei dem Wert 0 deaktivieren Sie den Kartenausschnitt. Über die Breite der Karte in den Darstellungsoptionen legen Sie auch fest wie breit die ausgedruckte Karte letztendlich ist.

Die Sektion „Drucken“ kann noch um Werte für „Printfaktor“ und „Skip“ ergänzt werden. Der Wert für den Printfaktor beträgt standardmäßig 5 und ist ein Maß für die Vergrößerung oder Verkleinerung des Kartenausschnitts. Beim Ausdruck einer HTML-formatierten Druckvorlage wird die Eigenschaft „Printfaktor“ nicht unterstützt. Weiterhin ist die Kartenbreite auf 620 Pixel limitiert.

Über den Punkt Skip können Sie definieren, dass von der Karte im oberen und unteren Bereich ein Teil abgeschnitten wird. Für Skip geben Sie die Anzahl an Pixeln an, die jeweils am oberen und unteren Ende abgeschnitten werden müssen. Die Kartenhöhe sollte 850 Pixel nicht überschreiten, da sonst u.a. ein Seitenumbruch entsteht.

Teilweise nimmt die Koordinatenermittlung für die Einsatzstelle sowie das Laden der Karte einige Zeit in Anspruch. Hierfür kann ggfs. die Verzögerung zwischen Aktivierung des Monitors und Start des Druckvorgangs angepasst werden. Hierzu muss in der Sektion Karte die Eigenschaft Interval mit dem Zeitabstand in Sekunden angepasst bzw. ergänzt werden.

Gong bei neuem Einsatz

Wenn ein neuer Einsatz auf den Monitor gelegt wird, kann dieser auch einen Alarmton abspielen. Legen Sie dazu eine Wave-Datei mit dem Namen „gong.wav“ in das Hautpverzeichnis des Monitors.

Abgesetzter Alarmmonitor

Der Einsatzmonitor kann auch über einen VPN an anderen Standorten angebunden werden. Hierzu sollten mehrere Hinweise beachtet werden: Hinweise für abgesetzten Betrieb

Der Monitor kann über das Drücken der Taste ESC beendet werden.

Auf dem EDP-Monitor kann auch das Feedback von Groupalarm eingebunden werden. Das Vorgehen dazu ist hier beschrieben.

  • einsatzmonitor/index.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/01/30 16:07
  • von Hendrik Eifert