Einsatzmittel

In EDP4 können beliebig viel Einsatzmittel erfasst und beliebig in Tableaus dargestellt werden. Über jede Darstellung des Einsatzmittels kann der Fahrzeug-Dialog geöffnet werden, in dem alle Informationen zu dem Einsatzmittel ersichtlich sind. Im Folgenden sollen nun die verschiedenen Möglichkeiten zur Arbeit mit den Fahrzeugen beschrieben werden. Zunächst erhalten Sie bei einem Rechtsklick auf ein Einsatzmittel immer nachstehendes Menü. Die Funktionen dort sollen nun zunächst kurz erklärt werden. Hierzu wurde ein Abbild des gesamten Fahrzeugmenüs dargestellt. Ein Teil der Einträge wird bei Bedarf ausgeblendet.

Per Doppelklick auf ein Einsatzmittel oder über das Fahrzeugmenü können Sie untenstehenden Fahrzeugdialog öffnen, über den Sie alle Informationen zu dem Einsatzmittel angezeigt erhalten sowie alle wesentlichen Daten verwalten können.

Alle weiß hinterlegten Felder können bearbeitet werden, wobei hier Administratoren mehr Felder freigegeben sind, so dass sie über den Fahrzeugdialog die Einsatzmittel verwalten können. Die Wachenzuordnung kann per Klick auf den dort befindlichen Auswahlbutton geändert werden. Im Feld „Besatzung“ wird die Besatzungsstärke des Einsatzmittels erfasst und auch im Einsatz dokumentiert. Ist ein Fahrzeug noch im Einsatz aktiv, also noch nicht in den Status 1 gegangen, so wird jede Änderung der Besatzung auch in den Einsatz übernommen. Zur Schnellwahl der gängigen Besatzungen stehen auf der rechten unteren Seite Buttons zur Verfügung.

Für jedes Einsatzmittel kann ein taktisches Zeichen hinterlegt werden, das u.a. in EDPmap mit dem Einsatzmittel dargestellt wird. Bitte beachten Sie, dass die Bilddatei nicht in der Datenbank selbst gespeichert wird, sondern nur der Pfad zur Datei. Dementsprechend sollten die Bilddateien der taktischen Zeichen auf einem Netzwerklaufwerk oder – ordner liegen, auf den alle Rechner Zugriff besitzen.

Liste—Alarme

In der Liste „Alarme“ werden alle zu diesem Fahrzeug hinterlegten Aufgaben angezeigt. Administratoren haben hier die Möglichkeit, diese zu bearbeiten. Per Rechtsklick auf einen Eintrag kann das auf der linken Seite erkennbare Menü aufgerufen werden. Während über den Eintrag „Den Aufgaben hinzufügen“ die ausgewählte Aufgabe in die Aufgabenliste des geöffneten Einsatzes eingefügt werden kann, stehen die anderen Einträge lediglich Administratoren zur Verfügung. Bei der Definition der Aufgaben, kann durch den Administrator festgelegt werden, in welchem oder welchen Status des Fahrzeugs diese Aufgabe in die Aufgabenliste beim Zuteilen des Einsatzmittels in den Einsatz übernommen werden soll. Dabei können auch mehrere Status eingegeben und durch Komma getrennt werden.

Liste—Ausrüstung

Wie auch in der Liste „Alarme“ handelt es sich hier um eine Listendarstellung von Ausrüstung, die zu diesem Fahrzeug hinterlegt ist. Der Aufruf des Menüs ist wieder über Rechtsklick möglich, wobei die Einträge zur Bearbeitung der Daten nur den Administratoren zur Verfügung stehen. Nach Ausrüstung kann in EDP auch zentral über den Dialog „Ausrüstung suchen“ gesucht werden. So können Sie schnell herausfinden, auf welchen Einsatzmitteln spezielle Ausrüstung vorhanden ist. Eine detaillierte Anzeige ist über den Klick auf „Eintrag anzeigen“ möglich.

Liste—Tetra

In dieser Liste erfassen Sie alle zu diesem Fahrzeug gehörenden Digitalfunkgeräte. Über entsprechende Einstellungen können Sie festlegen, ob für das Gerät eine Statusauswertung erfolgen soll. Die Angabe der ISSI ist zum Erfassen des Geräts notwendig. Die OPTA-Kennung bezieht EDP vom angeschlossenen Digitalfunkgerät.

Über das Menü „EINSATZMITTEL“ → „EM-Liste“ können Sie eine Listendarstellung der Einsatzmittel aufrufen.

Über die Filteroption haben Sie die Möglichkeit, nur einen Teil der Fahrzeuge anzeigen zu lassen, die bestimmte Kriterien erfüllen. Hierfür stehen Filterfunktionen bereit. Einerseits können nur Einsatzmittel in bestimmten FMS-Status angezeigt werden, ebenso ist ein Filter an Hand von Rufname, Typ und Fahrzeugstandort möglich.

Per Doppelklick auf ein Fahrzeug können Sie den Fahrzeugdialog öffnen. Per Rechtsklick auf ein Einsatzmittel öffnet sich das bereits beschriebene Fahrzeugmenü.

Um allen Benutzern die Möglichkeit zu geben, bei Bedarf ein externes Einsatzmittel im System zur Einsatzdisposition zu erfassen, steht der Eintrag „Fremdfahrzeuge“ im Reiter „EIMSATZMITTEL“ der Hauptmaske zur Verfügung. Hier finden Sie neben der Möglichkeit ein Fahrzeug hinzuzufügen auch eine Listendarstellung aller aktuell angelegten Fremdfahrzeuge. In dieser Liste ist es Administratoren auch möglich, diese wieder aus dem System zu löschen.

Für die Einsatzplanung kann es sinnvoll sein, noch im Einsatz befindliche Einsatzmittel bereits für einen neuen Einsatz vorzuplanen. Dies ist mit der Funktion „Vordisposition“ möglich. Um ein Fahrzeug für einen Einsatz vorzudisponieren, öffnen Sie den gewünschten Einsatz und rufen Sie per Rechtsklick auf das Einsatzmittel das Kontextmenü zu diesem Fahrzeug auf. Dort finden Sie am unteren Ende des Menüs den Punkt „Vordisposition“:

Möchten Sie das Einsatzmittel nun vordisponieren, so klicken Sie auf „Für diesen Einsatz vordisponieren“. Diese Vordisposition des Einsatzmittels können Sie in jedem Status und, auch wenn das Einsatzmittel einem anderen Einsatz zugeteilt ist, vornehmen. Klicken Sie nun erneut auf das Fahrzeug erscheinen im Menü „Vordisposition“ folgende Punkte:

Hier besteht nun die Möglichkeit, den Einsatz, für den das Fahrzeug vordisponiert ist, zu öffnen. Ebenfalls können Sie die Vordisposition wieder löschen.

Ist ein Einsatzmittel nun aus dem vorherigen Einsatz ausgeschieden, so kann es dem vordisponierten Einsatz zugeteilt werden. Dazu werden die Fahrzeuge einmal in den üblichen Fahrzeugansichten in der Farbe „Vordisponiert“ hinterlegt, sobald sie aus dem alten Einsatz ausgeschieden sind und somit disponierbar sind. Zusätzlich erhalten Sie über das Hauptmenü im Unterpunkt „Fahrzeuge“ auch einen Zugriff auf eine Liste aller Vordisponierter Einsatzmittel.

Sie können nun per Rechtsklick wie oben das Kontextmenü des Einsatzmittels aufrufen und „Dem vordisponierten Einsatz zuteilen“ wählen und das Fahrzeug so zuteilen. Natürlich ist auch eine Disposition auf dem üblichen Weg möglich. Auch kann ein vordisponierten Fahrzeug trotzdem einem anderen Einsatz zugeteilt werden. Bei jeder Disposition in einen Einsatz, wird die Vordisposition jedoch gelöscht. Rufen Sie in einem Einsatz den Alarmvorschlag auf, so werden dort auch automatisch die vordisponierten Einsatzmittel vorgeschlagen, sofern sie bereits verfügbar sind.

In diesem Fenster zeigt Ihnen EDP alle Einsatzmittel an, die derzeit im Status „Außer Dienst“ (üblicherweise Status 6) stehen. Hier können Sie für jedes Einsatzmittel einen Grund definieren, warum das Einsatzmittel außer Dienst ist sowie einen Zeitpunkt angeben, ab wann das Einsatzmittel wieder einsatzklar ist. Klicken Sie dazu mit rechts auf das Einsatzmittel und wählen Sie im Menü „Grund bearbeiten“. Über einen Rechtsklick können Sie unter dem Menüpunkt „Einsatzmittel wieder in Dienst setzen“ das Fahrzeug wieder in den Status „Einsatzklar (2)“ setzen. Hat ein Einsatzmittel den angegebenen Zeitpunkt überschritten, bis zu dem es außer Dienst sein soll, so wird es farblich markiert und signalisiert dem Anwender, dass es laut der Vorgabe wieder in Dienst gehen sollte. Ein automatisches Setzen in den Status „Einsatzklar“ erfolgt aus EDP heraus nicht.

Dieses Fenster zeigt Ihnen alle Einsatzmittel an, die einem Einsatz zugeordnet wurden, aber bisher noch nicht ausgerückt sind (also weiter im Status 1 bzw. 2 stehen). In der Standardkonfiguration werden sofort alle nicht ausgerückten Einsatzmittel in diesem Fenster angezeigt.

Für dieses Fenster kann der Hinweiston „em_zeitüberschreitung.wav“ hinterlegt werden.

Es ist möglich, über einen geänderten SQL-Befehl festzulegen, dass erst ab einer gewissen Zeit Einsatzmittel in diesem Dialog geführt werden. Dieses ist hier beschreiben.

  • elp/einsatzmittel.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/09/17 10:45
  • von Hendrik Eifert