Mit dieser Schnittstelle kann der EDP-Server Alarmierungen und FMS-Telegramm empfangen. Es ist dazu zusätzlich die Software FMSpro von HeiRue-Soft erforderlich. Es können (mit vier Soundkarten) bis zu acht Funkkreise überwacht werden.

Funktionsumfang

Empfang von FMS-Telegrammen (FMS-Quittungsbetrieb über eine zusätzliche Schnittstelle möglich) Empfang von analogen Alarmierungen (5-Ton-Folgen) Maximal 8 Funkkreise

Konfiguration

Die Konfiguration der Schnittstelle geschieht mit dem Programm EDPServerKonfig.exe unter dem Punkt Schnittstellen. Nach dem Klicken auf den Bearbeiten-Knopf erscheint folgendes Fenster, in dem alle Einstellungen der Schnittstelle vorgenommen werden:

Server

Name oder IP-Adresse des FMSpro Servers.

Server-Port

Port an dem der FMSpro Server auf Verbindungsanfragen wartet. (Standardwert 9300)

Verbindungsversuche

Kann die Verbindung zum FMSpro Server nicht hergestellt werden oder wird diese getrennt, so versucht der EDP-Server die Verbindung automatisch wiederherzustellen. Zwischen den Verbindungsversuchen wartet er die angegebene Zeit.

Funkkreise

In dieser Matrix können Sie die Funkkreise aktivieren.

Die Zuordnung eines Funkkanals ist für die Verarbeitung der Telegramme erforderlich. Der angegebene Kanal muss nicht dem tatsächlichen „Funkkanal“ entsprechen; eine logische Nummerierung ist ebenfalls möglich (1=erster Kanal, ..).

Desweiteren kann die Aktivierung des FMS-Quittungsbetriebs für jeden Funkkreis einzeln aktiviert werden.

Bitte beachten Sie, dass für en FMS-Quittungsbetrieb eine weitere Schnittstelle zum Senden von FMS-Telegrammen (z.B. die Soundkarten-Schnittstelle) erforderlich ist. Zusätzlich muss die Lizenz das Senden von FMS-Telegrammen erlauben.

  • server/schnittstelle/fmspro.txt
  • Zuletzt geändert: 2017/10/31 14:50
  • von Oliver Schmidt