Datenaustausch mit EDPsync

EDPsync ermöglicht die Synchronisation der Einsatzdaten mehrerer eigenständiger EDP-Systeme inklusive einer Rechte-Struktur, die den Zugriff auf die Daten einzelner Einsätze differnziert steuert. Durch lokale Server ist eine Weiterarbeit auch bei einem Internet-Ausfall möglich.

Kontakt aufnehmen Funktionsübersicht

Live-Datenabgleich

Mit EDPsync binden Sie beliebig viele eigenständige EDP-Systeme an ein zentrales EDP-System an. Dort laufen alle Einsatzdaten zusammen und können über eine Rechte-Struktur an einzelne angebundene Systeme freigegeben werden.

Die Daten werden dabei live zwischen allen berechtigten Systemen ausgetauscht und synchronisiert.


Weiterarbeiten bei Verbindungsverlust

Da jedes angebundene System mit einem eigenen Server und einer eigenen Datenbank arbeitet, ist bei einem Verbindungsverlust - etwa bei einem Ausfall der Internetanbindung - ein Weiterarbeiten in jedem System möglich.

Die Daten werden dabei in jedem System weiterhin gespeichert und bei einem Wiederaufbau der Verbindung ausgetauscht und abgeglichen.


Vernetzung Einsatzzentrale und ELW

Bei einer gewünschten Zusammenarbeit zwischen einem Einsatzleitwagen und einer Einsatzzentrale mit jeweils eigenständigen Servern kann EDPsync für das gemeinsame Arbeiten an einem Einsatz genutzt werden. Dabei wird sowohl im ELW als auch in der Einsatzzentrale ein eigenständiges EDP-System betrieben.

So ist ein vernetztes Arbeiten möglich und zugleich die Ausfallsicherheit des Systems im ELW sichergestellt, wenn an der Einsatzstelle kein mobiles Internet zur Verfügung steht.


Zentraler Landkreisserver

Auf Basis der differenzierten Einsatzfreigabe an einzelne Nutzerrollen können über einen zentralen Landkreisserver die Einsätze auch gezielt an die daran beteiligten Feuerwehren freigegeben werden.

So kann sowohl im Tagesgeschäft als auch während einer Flächenlage über eine zentrale Anbindung an das Leitstellensystem eine Weitergabe an die beteiligten Einheiten erfolgen. Dabei entsteht zudem jederzeit ein Live-Lagebild aus den Daten aller angebundenen Systeme.


Dynamische Einsatzfreigabe

Die Einsatzfreigabe wird flexibel auf Basis von Triggern aus der Datenbank oder über speziell definierte Aufgaben auf dem Zentralserver generiert.

Freigabe auf Basis des Feldes "Ort"

Bei Einsatzeröffnung wird automatisch eine Freigabe erstellt, die die Benutzerrolle deren Name gleichlautend mit dem Inhalt des Feldes "Ort" ist, berechtigt den Einsatz abzurufen. D.h. ein neuer Einsatz im Ort "Musterstadt" wird automatisch für die Benutzerrolle "Musterstadt" freigeschaltet.

Freigabe durch Einsatzmittel-Zuteilung

Mit Zuteilung von Einsatzmitteln wird der Einsatz automatisch für die Benutzerrollen freigegeben, die gleichlautend mit dem Standort des Einsatzmittels sind. Beispielhaft würde bei der Zuteilung des Einsatzmittels "RK 1-11", zu dem als Standort "Iuk DRK" hinterlegt ist, der Einsatz für die Benutzerrolle "Iuk DRK" freigegeben werden.

Freigabe über Aufgaben

Über Aufgaben z.B. bei Einsatzmittelzuteilung oder Einsatzeröffnung können zudem gezielt weitere Einsatzfreigaben erteilt werden.


Lizenzierung

Der Datenabgleich der einzelnen EDP-Server mit dem zentralen EDP-System erfolgt jeweils über eine Schnittstelle, die im EDP-Server des abgesetzten Systems eingebunden wird. Hierzu ist eine normale Schnittstellen-Lizenz von EDP erforderlich.

Innerhalb des zentralen Systems (Hauptsystem / Hauptserver) muss eine EDPweb Instanz bestehen, die für die anderen Systeme erreichbar ist. Innerhalb dieser EDPweb Instanz wird eine REST-API inkl. Websockets freigeschaltet, auf die sich dann die Schnittstellen der anderen EDP-Systeme verbinden. Für jedes angebundene System muss hier ein API-Benutzer angelegt werden, der dann eine Lizenz für EDPweb blockiert. Die Anzahl der API-Benutzer wird beim Start von EDPweb automatisch von der Anzahl der verfügbaren Lizenzen abgezogen.

Sollen also z.B. zwei ELWs mit jeweils eigenständigem Server an ein EDP-System in der Feuerwache angebunden werden, so ist für jeden dieser ELWs eine Schnittstellenlizenz und für das System in der Feuerwache zwei zusätzliche EDPweb-Lizenzen zur Freischaltung von zwei API-Benutzern erforderlich.


Merkmale

Austausch von Einsatzdaten

  • Maßnahmen, Rückmeldungen und Einsatztagebucheinträge
  • Zuteilungen von Einsatzmitteln
  • Einsatzabschnitte inkl. Zuteilung von Einsatzmitteln, Schäden und Ressourcen
  • Besatzungsstärken von Einsatzmitteln
  • Patientengrunddaten
  • Optional mitsamt Leitstellenanbindung des Zentralservers

Weitere Funktionen

  • Freigabe von Stammdaten am Zentralserver zum Abgleich an angebundene Systeme
  • Austausch von Statusmeldungen von Einsatzmitteln
  • Vertikale Skalierbarkeit von EDPsync über mehrere Ebenen (ELW -> Einsatzzentrale -> Landkreis)
  • Austausch von Daten aus dem Modul Ereignisse (Straßensperrungen etc.)
  • Dynamische Einsatzfreigabe z.B. auf Basis von Einsatzmittelzuteilungen

Mehr erfahren

Fordern Sie eine kostenlose Testversion von unserer Einsatzleitsoftware an und überzeugen Sie sich selbst von den Funktionen und der einfachen Bedienung der Lösungen für die Einsatzbearbeitung.

Gerne beraten wir Sie aber auch eingehend zu dem für Ihre Bedürfnisse optimalen Softwarepaket. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt aufnehmen