Wachbuch

Das Wachbuch dient der Erfassung allgemeiner Einträge, die unabhängig von einzelnen Einsätzen sind. Der genaue Anwendungsbereich kann durch den Kunden selbst definiert werden. Wachbucheinträge werden mit einer fortlaufenden, eindeutigen ID, einem Zeitstempel, dem erfassenden Benutzer sowie einem freien Eintragstext erfasst. Da die Einträge fortlaufend sind und keinem Einsatz und keiner Lage zugeordnet sind, lassen sich Wachbucheinträge nur nach dem Datum filtern.3

U.a. werden auch Updateinformationen von EDP automatisch im Wachbuch dokumentiert.

Das Wachbuch kann über einen entsprechenden Button im Reiter „Wachbetrieb“ geöffnet werden. Per Klick auf den Button „Neuer Eintrag“ kann ein neuer Freitext-Eintrag hinzugefügt werden. Die Ansicht des Wachbuchs zeigt immer alle Einträge eines Tages an, die über das Datumsfeld in der oberen, rechten Ecke geändert werden kann.

Suchfunktion

Die Suchfunktion des Wachbuchs ermöglicht es, alle Einträge des Wachbuchs zu durchsuchen. Hierbei wird die Datumsauswahl ignoriert.

Wachbuch speichern / drucken

Die aktuell aktive Ansicht des Wachbuchs kann immer auch ausgedruckt und gespeichert werden. Wenn im Editor unter PDF-Exporte eine Vorlage vom Typ „Wachbuch“ erstellt wurde, wird diese hier verwendet (Ab Version 4.7.0.3). Ansonsten greift EDP auf die Standard-Vorlage zurück. Es können hier die Platzhalter {ABFRAGE} für die gesamte aktuelle aktive SQL-Abfrage und {DATUM} für das aktuell aktive Datum verwendet werden.

{ABFRAGE} lieferten den kompletten fertigen SQL-Select Befehl bereits mit.

  • elp/wachbuch.txt
  • Zuletzt geändert: 2016/10/26 12:01
  • von Hendrik Eifert