RescueTrack

Die Schnittstelle von EDP zu RescueTrack unterstützt folgende Funktionen:

  • Statusübernahme
  • Übernahme von Koordinaten
  • Übermitteln von Einsatzaufträgen

EDP verwendet dabei für die Übermittlung der Einsatzaufträge eine Ansteuerungs-DLL (edpsrv_rescuetrackalarm.dll) sowie für die Status- und Koordinatenübernahme eine Schnittstellen-DLL (funk_rescuetrack.dll). Hier kann grundsätzlich auch nur eine der beiden DLLs verwendet werden, wenn nur eine Datenübernahme oder nur eine Einsatzübermittlung erfolgen soll.

In der Konfiguration der DLL müssen die Zugangsdaten zu RescueTrack erfasst werden. Weiterhin können die Status- und Standortübernahmen einzeln aktiviert werden. Da die Daten über Polling übernommen werden, kann hier eine Zeitdifferenz von einigen Sekunden auftreten. Grundsätzlich müssen zu den Einsatzmitteln die Objekt-ID in RescueTrack als Tetra-Funkgerät im Einsatzmitteldialog erfasst werden. Hierbei muss die Objekt-ID an Stelle der ISSI eingetragen werden.

In der Konfiguration der DLL müssen die Zugangsdaten zu RescueTrack erfasst werden. Der Alarm eines jeden Einsatzmittels muss im Einsatzmitteldialog unter „Alarme“ als Aufgabe angelegt werden. Dazu wird der Aufgabentyp „Ansteuerung“ und dann die angelegte RescueTrack Ansteuerung ausgewählt. Als Wert in der Aufgabe muss die Objekt-ID des Einsatzmittels in RescueTrack angegeben werden. Damit eine Übertragung von Patientenname und Vorname erfolgen kann, müssen die Protokolltags <%PATIENTNAME%> und <%PATIENTVORNAME%> in EDP angelegt werden.

Protokolltags

Die Protokolltags können mit der folgende SQL Abfrage erstellt werden:

INSERT INTO PROTOKOLL_TAGS (TAG,TABLE,FELDER) VALUES ('<%KOORDX%>','','<%KOORDX%>');
INSERT INTO PROTOKOLL_TAGS (TAG,TABLE,FELDER) VALUES ('<%KOORDY%>','','<%KOORDY%>');
INSERT INTO PROTOKOLL_TAGS (TAG,TABLE,FELDER) VALUES ('<%PATIENTNAME%>','SELECT FIRST 1 NAME FROM PATIENTEN WHERE EINSATZNUMMER LIKE <%EINSATZNUMMER%>','<%NAME%>');
INSERT INTO PROTOKOLL_TAGS (TAG,TABLE,FELDER) VALUES ('<%PATIENTVORNAME%>','SELECT FIRST 1 VORNAME FROM PATIENTEN WHERE EINSATZNUMMER LIKE <%EINSATZNUMMER%>','<%VORNAME%>');
  • server/rescuetrack.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/06/30 16:43
  • von Hendrik Eifert